Sonnewalde hat eine 660jährige Geschichte 

Der Förderverein Museum und Schlossareal Sonnewalde e.V. hat sich zur Aufgabe gestellt allen Bürgern die Entwicklung der Stadt und seiner Umgebung näher zu bringen.

Angefangen von der Festung Sonnewalde bis zur Stadt der heutigen Zeit mit ihren 17 Ortsteilen. 

 

 

Festung Sonnewalde etwa 1354
Sonnewalde als Festung etwa 1354

 

Sonnewalder Aussichten

Verschiedene Sonnewalder Stadtansichten sind derzeit in unserem Museum zu sehen. Dabei handelt es sich um Bilder, welche kunstvoll aus Stoffresten zusammengefügt wurden. Eine Technik, die nicht oft zu sehen ist. Leider können wir nicht sagen wer der Künster oder Künstlerin ist. Wir würden uns freuen, wenn wir Hinweise bekommen um dann die Werke würdevoll zu kennzeichnen.

 

Ansicht Südgiebel Vorderschloss

 Kohleabbau in der Niederlausitz

 

In Walddrehna wurde unter erster Federführung der Grafen zu Solms -Sonnenwalde der erste Kohleabbau unter Tage eingeführt. Die entsprechenden Unterlagen erhielten wir von Herrn Krause aus Walddrehna. Es handelt sich um Planunterlagen der Kohlegrube einschl. der Bahnanbindung. Die Unterlagen werden in die weitere Geschichtsforschung über das Schaffen der Grafen zu Solms-Sonnenwalde eingehen.

Wir bedanken uns bei

Herrn Krause für seine aufschlussreichen Unterlagen.   

 

 

 

 

 

Lageplan Kohlegrube Walddrehna

 

Hauptschloss vor 1945
So sah unser Schloß aus

 

Mit dem Stadtschreiber die Geschichte erkunden!
Der Stadtschreiber führt Sie im Schloßbereich

Kontakt:

Förderverein Museum und Schlossareal Sonnewalde e.V.

Schlossstraße 21

03249 Sonnewalde

 

Tel.: 035323/688708

   035323/308 

E-Mail: museum_u._schlossareal.ev

@t-online.de 

 

  Mit freundlicher Unterstütung